Prozess

Ex-Chef von Gartenfirma legt Revision ein

Der im Cottbuser Korruptionsprozess angeklagte Ex-Chef einer Gartenbaufirma aus Guben (Spree-Neiße) hat Revision gegen das Urteil eingelegt.

Das teilte das Landgericht am Montag mit. In der vergangenen Woche hatten ihn die Richter wegen Bestechung zu einer Bewährungsstrafe von elf Monaten verurteilt. Sie sahen es als erwiesen an, dass seine Firma jahrelang kostenlos das Wochenendgrundstück des damaligen Gubener Bürgermeisters Klaus-Dieter Hübner (FDP) pflegte. Im Gegenzug bekam der Betrieb Stadtaufträge. Ob auch Hübner Revision einlegen wird, war zunächst unklar. Die Frist läuft diese Woche ab. Der 63-Jährige erhielt wegen Bestechlichkeit und Untreue eine Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren.