Nachrichten

Brandenburg

Unfall: Mutter wird angefahren und schwer verletzt ++ Defekt: Linienbus mit Passagieren geht in Flammen auf ++ Attacke: Mann schlägt mit Hammer und Säge um sich ++ Wildtier: Ausgerissenes Känguru bleibt verschwunden

Mutter wird angefahren und schwer verletzt

Eine 39 Jahre alte Frau mit Kinderwagen ist bei einem Verkehrsunfall in Badingen (Oberhavel) schwer verletzt worden. Ihr fünf Monate alter Säugling blieb nach Polizeiangaben vom Freitag ohne Blessuren. Ein 33 Jahre alter Autofahrer hatte die Frau am Straßenrand übersehen und angefahren. Die 39-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen.

Linienbus mit Passagieren geht in Flammen auf

Ein Linienbus ist wegen einer defekten Heizung auf der B 122 bei Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) in Flammen aufgegangen. Die 17 Fahrgäste konnten das Fahrzeug verlassen, bevor er ausbrannte. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Donnerstag niemand. Die Polizei bezifferte den Sachschaden auf 150.000 Euro.

Mann schlägt mit Hammer und Säge um sich

Ein 23-Jähriger hat am Donnerstag im S-Bahnhof Buch erst einen 15-Jährigen mit einem Zimmermannshammer und dann Polizisten mit einer Handsäge attackiert. Zudem schlug und trat er die Beamten. Erst als diese Pfefferspray einsetzten, konnten sie den Tobenden überwältigen. Zuvor war es in einer Bahn der S2 zu einem Streit gekommen, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Ausgerissenes Känguru bleibt verschwunden

Von dem aus einem privaten Gehege in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) ausgebüxten Känguru gibt es trotz Suche noch immer keine Spur. Die aktuell niedrigen Temperaturen könnten dem Tier aber nichts anhaben, Futter finde es auch, sagte Michael Breuer von der Tierrettung Potsdam am Freitag. Das Tier mit seinem Jungen im Beutel war am Sonnabend ausgerissen.