Grottensaal

Ein Saal aus Abertausend Muscheln

Trotz noch laufender Restaurierung sind im Neuen Palais im Park Sanssouci schon erste Ergebnisse der Arbeiten zu besichtigen.

Mehr als 1300 Besucher konnten am Wochenende einen Blick in den wiederhergestellten Grottensaal werfen. Das sind im Schnitt doppelt so viele Besucher wie an einem normalen Museumstag in dem Schlossbau, teilte eine Sprecherin der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten mit. Der berühmte Saal ist noch bis zum 2. November zugänglich. Dann wird er für Besucher wieder geschlossen und die Sanierungsarbeiten gehen weiter. Zur Saisoneröffnung im kommenden Frühjahr soll alles fertig sein. Das Neue Palais ließ der Preußenkönig Friedrich II. (1712-1786) nach dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763) erbauen.