Bildung

Millionen Euro für das Alphabetisierungsprogramm

Brandenburg bereitet ein neues Förderprogramm für Analphabeten vor.

– Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes würden im Zeitraum von 2015 bis 2020 rund sechs Millionen Euro bereitgestellt, kündigte der Sprecher des Potsdamer Bildungsministeriums, Stephan Breiding, an. Das Geld ist für Maßnahmen zur Reduzierung des sogenannten funktionalen Analphabetismus Euro bestimmt. „Ab kommendem Jahr werden auf dieser Grundlage mehrere regionale Grundbildungszentren, ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zu Alphabetisierung und Grundbildung und dessen landesweite Organisation und Qualitätssicherung gefördert“, erläuterte Breiding. Nach Schätzungen gibt es in Brandenburg rund 224.000 „funktionale Analphabeten“.