Nachrichten

Brandenburg

Polizei: Drei Tote bei Verkehrsunfällen ++ Wahlkampf: Görke beendet umstrittenen Honorarvertrag ++ Babelsberg: Marktstand stürzt auf Neunjährige

Drei Tote bei Verkehrsunfällen

Bei einem Verkehrsunfall in Nauen (Havelland) sind zwei Menschen gestorben. Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Sonntag kam ihr Wagen laut Polizei aus unbekannten Gründen auf der Landesstraße 16 von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Die L16 wurde an der Unfallstelle gesperrt. Um kurz nach 1 Uhr kam eine 33 Jahre alte Frau auf der B 96 bei Gransee (Oberhavel) bei einem Autounfall ums Leben. Die beiden weiteren Insassen des Wagens verletzten sich schwer. Der Wagen war aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen.

Görke beendet umstrittenen Honorarvertrag

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) hat einen umstrittenen Honorarvertrag für seine Sommertour beendet, teilte eine Ministeriumssprecherin am Sonntag mit. Dabei ging es, wie berichtet, um einen Vertrag mit dem Potsdamer Linke-Chef Sascha Krämer, der bei der Tour für die Pressestelle fotografieren sollte. Aus Sicht anderer Parteien trennte Görke, der auch Parteichef und Spitzenkandidat der Linken in Brandenburg ist, Wahlkampf und Ministeramt nicht genügend. Durch den Vertrag erwecke er den Verdacht, sein Amt für den Wahlkampf zu missbrauchen.

Marktstand stürzt auf Neunjährige

Schwerer Unfall auf einem Markt der Landeshauptstadt: Ein neun Jahre altes Mädchen ist in Potsdam von einem einstürzenden Marktstand verletzt worden. Polizeiangaben zufolge hatte ein Transporter die Holzbude am Sonnabend auf dem Weberplatz im Ortsteil Babelsberg angefahren. Die Bude stürzte sie zusammen und begrub das Mädchen und eine 32 Jahre alte Frau unter sich. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, brach sich das Mädchen die Hand, die Frau blieb hingegen unverletzt.