Nachrichten

Brandenburg

Vernehmung: Mutmaßlicher Täter schweigt zu Mord an 62-Jährigem ++ Unfall: Schranke nach Blitzeinschlag defekt – Zug rammt Traktor

Mutmaßlicher Täter schweigt zu Mord an 62-Jährigem

Ein Berliner hat zum Vorwurf, einen 62-Jährigen in der Uckermark ermordet zu haben, bislang keine Angaben gemacht. Das teilte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neuruppin, Lolita Lodenkämper, am Dienstag mit. Die Leiche des Mannes war vor rund einer Woche in seinem Haus in Trebenow gefunden worden. Eine DNA-Spur führte zu dem drogenabhängigen 25-Jährigen. Er ist der Sohn einer ehemaligen Lebensgefährtin des Opfers. Mordmotiv könnte Habgier oder eine Verdeckungsabsicht sein.

Schranke nach Blitzeinschlag defekt – Zug rammt Traktor

Als mittelbare Folge eines Blitzeinschlages sind ein Zug und ein Traktor an einem Bahnübergang bei Kremmen (Oberhavel) zusammengestoßen. Während sein Fahrzeug total zerstört wurde, sei der 48 Jahre alte Traktorfahrer unverletzt geblieben, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Auch die Bahnreisenden kamen mit dem Schrecken davon. Nur der 56 Jahre alte Zugführer erlitt einen Schock. Ermittler prüfen nun, ob der Regionalexpress zu schnell oder der Traktorfahrer unaufmerksam war.