Nachrichten

Brandenburg

Todesfälle: Motorradfahrer und Fußgänger sterben auf A10 ++ Auffahrunfall: 89-Jähriger rammt auf A24 Auto – acht Verletzte ++ Zu kurzer Halt: Busfahrer wird wegen seines Fahrstils geschlagen ++ Naherholung: Land übergibt Mellensee an Stadt und Gemeinde ++ Werbung: SPD-Spitzenkandidat Woidke startet Landtagswahlkampf

Motorradfahrer und Fußgänger sterben auf A10

Zwei tödliche Unfälle haben sich in der Nacht zu Sonntag auf der A10 ereignet. So war ein 57 Jahre alter Motorradfahrer nach Polizeiangaben zwischen den Anschlussstellen Ludwigsfelde West und Nuthetal gegen eine Leitplanke gerast, hatte dabei tödliche Kopfverletzungen erlitten. Bei dem zweiten Unfall wurde ein Fußgänger auf der Autobahn von einem Auto erfasst. Der 49-Jährige war nach Zeugenangaben zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder unterwegs. Er soll stark geschwankt sein. Bevor die Polizei vor Ort war, überfuhr ein 83-Jähriger den Fußgänger.

89-Jähriger rammt auf A24 Auto – acht Verletzte

Beim einem Unfall auf der A24 Richtung Berlin sind acht Menschen verletzt worden. Zwischen den Anschlüssen Neuruppin und Neuruppin/Süd fuhr ein 89-Jähriger auf einen Wagen vor ihm auf. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Auto eines 73-Jährigen wurde dann auf einen weiteren Pkw geschoben. Acht Insassen aus den drei Fahrzeugen kamen ins Krankenhaus. Die Mittelleitplanke wurde auf etwa 40 Metern beschädigt. Unfallursachen sollen nicht angepasste Geschwindigkeit und zu geringer Abstand gewesen sein.

Busfahrer wird wegen seines Fahrstils geschlagen

Im Streit um den richtigen Fahrstil ist ein Busfahrer in Potsdam von einem Passagier attackiert worden. Am Ende schlugen beide aufeinander ein, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonnabendmorgen. Der Fahrgast wollte an einer Bushaltestelle aussteigen, das Fahrzeug hielt jedoch zu kurz. Der Passagier ging daraufhin aus Wut zum Fahrer und schlug ihm unvermittelt ins Gesicht. Der Mann ließ sich das nicht gefallen und schlug zurück. Die von Zeugen gerufenen Polizisten schlichteten den Streit. Busfahrer und Fahrgast wurden leicht verletzt.

Land übergibt Mellensee an Stadt und Gemeinde

Teile des Mellensees sind am Sonntag symbolisch an die Stadt Zossen und die Gemeinde Am Mellensee (Teltow-Fläming) übertragen worden. Der See gehört zu dem 65 Gewässer umfassenden Paket, das Brandenburg für insgesamt 3,74 Millionen Euro vom Bund übernommen hatte, teilte das Finanzministerium mit. Damit solle die Privatisierung verhindert und der öffentliche Zugang zum See gesichert werden. 46 der 65 Seen gehen unentgeltlich an die jeweiligen Kommunen. 19 weitere sind der Naturschutzflächen- und Forstverwaltung zugeordnet.

SPD-Spitzenkandidat Woidke startet Landtagswahlkampf

Der Spitzenkandidat der Brandenburger SPD, Ministerpräsident Dietmar Woidke, beginnt an diesem Montag mit seinem Kampf um Wählerstimmen. Bis 14. September werde er auf 33 Veranstaltungen seinen Plan für das Land präsentieren, teilte Generalsekretärin Klara Geywitz mit. Bis zum 14. August werden 14 „Strohballenfeste“ organisiert. Dann starte die Veranstaltungsreihe „Dietmar Woidke direkt“. Kundgebungen sind in Schwedt, Cottbus und Potsdam geplant. Am 9. September gibt es ein TV-Duell im RBB.