Nachrichten

Brandenburg

Landwirtschaft: Getreideernte beginnt zwei Wochen früher ++ Flucht: Hubschrauberbesatzung entdeckt Autodieb ++ Unfall: Sonne blendet Autofahrer – Wagen landet auf Friedhof

Getreideernte beginnt zwei Wochen früher

In Brandenburg beginnt die Getreideernte Ende Juni und damit zwei Wochen früher als in den Vorjahren. „Die Wintergerste steht sehr gut, die meisten Halme tragen Ähren und die Körner sind prall“, sagte der Vizepräsident des Landesbauernverbandes Brandenburg, Heiko Terno, am Mittwoch. Es werde eine überdurchschnittliche Ernte erwartet. Bereits im Vorjahr konnten sich die Landwirte über einen Ertrag von rund 3 Millionen Tonnen Getreide freuen, etwa 700.000 Tonnen mehr als 2012.

Hubschrauberbesatzung entdeckt Autodieb

Ein mutmaßlicher Autodieb ist am Mittwoch bei Frankfurt (Oder) mithilfe eines Polizeihubschraubers entdeckt worden. Eine Streife wollte den Mann an der Raststätte Biegener Hellen an der A12 kontrollieren. Doch dieser trat die Flucht an, rannte über die Autobahn und verschwand in einem Feld, so die Bundespolizei. Ein Hubschrauber konnte den Flüchtenden orten. Eine Streife nahm den 23-Jährigen fest. Der Transporter war in Berlin gestohlen worden.

Sonne blendet Autofahrer – Wagen landet auf Friedhof

Im Süden Brandenburgs hat sich ein skurriler Verkehrsunfall ereignet: Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen mitten auf einen Friedhof gefahren. Weil ihn die Sonne blendete, kam er am Dienstagnachmittag von einer Straße bei Zürchel (Landkreis Elbe-Elster) ab und durchbrach einen Zaun zu dem Friedhof, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. , Der Fahrer blieb unverletzt. Gräber wurden bei dem unfreiwilligen Abstecher auch nicht beschädigt. Am Auto entstand jedoch ein Totalschaden.