Nachrichten

Brandenburg

Unfall: 73-Jähriger von eigenem Modellhubschrauber getötet ++ Durchsuchung: Pistolen und Munition bei Waffennarr beschlagnahmt

73-Jähriger von eigenem Modellhubschrauber getötet

Ein ehemaliger amerikanischer Soldat ist bei Flugübungen mit seinem Modellhubschrauber in Neuholland (Oberhavel) getötet worden. Nach Polizeiangaben geriet das Fluggerät am Sonntag aus unbekannter Ursache außer Kontrolle und stürzte ab. Dabei wurde der 73-Jährige von einem Rotorblatt seines Modellhelikopters tödlich am Kopf getroffen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 73-Jährigen feststellen. Zur Obduktion wurde die Leiche in die Potsdamer Rechtsmedizin gebracht. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Pistolen und Munition bei Waffennarr beschlagnahmt

Ein Gewehr, neun Pistolen, verbotene Messer und jede Menge Munition hat die Polizei bei einer Durchsuchung der Wohnung eines 52-Jährigen in Hennigsdorf (Oberhavel) gefunden. Polizei und Staatsanwaltschaft waren dem Mann nach einem Tipp auf die Spur gekommen, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Bei der Durchsuchung, die am Freitag stattfand, wurden auch Substanzen gefunden, bei denen es sich um Drogen handeln könnte. In der Vernehmung gab der 52-Jährige an, scharfe Waffen zu lieben.