Meldungen

BrandenburgNews

Förderung: 500 Millionen Euro von EU für Projekte in Grenzregion ++ Filmpark: Kulisse von „Monuments Men“ offen für Publikum ++ Fischerei: Rund eine Million Baby-Aale ausgesetzt

500 Millionen Euro von EU für Projekte in Grenzregion

Der Beitritt Polens zur Europäischen Union vor zehn Jahren hat zahlreiche Projekte in der Grenzregion ermöglicht. 415 Projekte seien durch EU-Programme von der Uckermark bis in die Lausitz gefördert worden, so Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke). Seit 2004 seien 508 Millionen Euro von der EU geflossen, knapp die Hälfte davon nach Brandenburg. Für die heimische Wirtschaft gehöre Polen zu den wichtigsten Partnern beim Ex- und Import.

Kulisse von „Monuments Men“ offen für Publikum

Eben noch Kulisse für George Clooneys Kunstthriller „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“, jetzt neues Exponat im Filmpark Babelsberg: Der Freizeitpark hat ein Außenset, in dem vor wenigen Monaten im benachbarten Filmstudio Babelsberg Hollywoodstars drehten, übernommen. Ab 1. Mai sei das US-Camp samt Goldbarren, Beutekunst und Militär-Jeep für Besucher zu sehen, teilte das Unternehmen mit. Die Kulisse ist Teil der dramatischen Rettung von Kunstschätzen im Zweiten Weltkrieg.

Rund eine Million Baby-Aale ausgesetzt

Gut eine Million junge Glasaale sind in brandenburgischen Gewässern ausgesetzt worden. Die etwa fünf Zentimeter großen Fische sollen zur Reproduktion des europäischen Aalbestandes beitragen, teilte die Fischereischutzgenossenschaft Havel mit. Die Aale wurden vor der französischen Küste gefangen und per Lastwagen nach Groß Schauen bei Storkow (Oder-Spree) gebracht. Bis sie ihr Fanggewicht von etwa drei Kilo erreichen, dauert es laut Patrick Roth von der Fischereigenossenschaft Köllnitz acht bis zehn Jahre.