Feuerwehreinsatz

Großbrand nach Explosion

Am Freitagmittag hat es im brandenburgischen Schönow einen Großeinsatz der Feuerwehr gegeben.

Ein Einfamilienhaus stand nach einer Explosion vollständig in Flammen. Anwohner berichteten, sie hätten gegen 13 Uhr kurz hintereinander zwei Knallgeräusche gehört, kurz darauf sei Feuer in dem Haus zu sehen gewesen. Ein Nachbar sei daraufhin in das Haus gerannt und habe die Bewohner, einen Mann und eine Frau, aus dem Obergeschoss geholt, die dort geschlafen hätten. Alle drei kamen rechtzeitig in Sicherheit. Das Feuer breitete sich danach schnell im Haus aus. Beide Hausbewohner kamen zur Beobachtung in ein Krankenhaus. „Wäre der Nachbar nicht gewesen, hier hätte es Tote gegeben“, sagte ein Polizeibeamter vor Ort. Was die Explosion ausgelöst hat, war zunächst unklar. Das Gebäude, das in einer Wohngegend mit vielen Einfamilienhäusern stand, brannte vollständig aus.