Meldungen

BrandenburgNews

Tätlichkeit: 15-Jähriger verletzt Polizisten am Hauptbahnhof ++ Gutachten: Schäden an Sporthalle sind Folge fehlerhafter Sanierung ++ Diebstahl: Entlassener Häftling stiehlt im Supermarkt

15-Jähriger verletzt Polizisten am Hauptbahnhof

Ein 15-Jähriger hat einen Polizisten am Hauptbahnhof verletzt. In der Nähe zweier Beamter stieg er Dienstagabend in einen Zug und brüllte rechtsradikale Parolen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Ordnungshüter holten ihn aus dem Zug, um seine Personalien aufzunehmen. Dabei trat er den Angaben zufolge um sich und verletzte einen der beiden Polizisten am Bein. Der Jugendliche muss sich nun wegen Körperverletzung und verfassungsfeindlicher Symbole verantworten.

Schäden an Sporthalle sind Folge fehlerhafter Sanierung

Die Schäden an der Leichtathletikhalle des Potsdamer Luftschiffhafens sind nach Ansicht eines Gutachters durch einen Beratungs- und Ausführungsfehlers des Generalplaners bei der Sanierung 2001 entstanden, berichtete die Leiterin der Prüfkommission, Karin Krusemark, am Mittwoch. Der sollte die Gründe für die Mängel an den Dächern der Schwimm- und Leichtathletikhalle ermitteln. Wegen mangelnder Dachtraglast sind die beiden Hallen seit Dezember 2013 geschlossen. Potsdam prüft nun Schadenersatzansprüche gegen den Generalplaner.

Entlassener Häftling stiehlt im Supermarkt

Ein aus der Haft entlassener Mann ist beim Ladendiebstahl erwischt worden. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, kam der 23-Jährige Dienstagfrüh aus dem Gefängnis frei, ging in einen Supermarkt, raffte Waren im Wert von 514 Euro zusammen und wollte fliehen. Dabei bemerkte ihn ein Marktmitarbeiter. Er lief ihm hinterher, stellte ihn und übergab ihn der Polizei. Mit welchen Konsequenzen der 23-Jährige nun rechnen muss, stehe derzeit noch nicht fest.