Meldungen

BrandenburgNews

Freizeit: Tourismus-Marketing setzt 2014 auf Wasser und Kultur ++ Prozess: Anklage nach Selbstjustiz gegen Erntehelfer ++ Besucherzuwachs: Führungen im Kleist-Museum sind der Renner

Tourismus-Marketing setzt 2014 auf Wasser und Kultur

Wasser und Kultur sollen die Schwerpunkte in Brandenburg für das laufende Tourismus-Jahr sein. Das sagte eine Sprecherin der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH (TMB). Beworben würden zum einen Freizeitmöglichkeiten und Gastronomie auf und am Wasser, zum anderen Kultur-Events wie die Landesausstellung in Doberlug-Kirchhain (ab 7. Juni). Auch rund um den Jahrestag des Falls der Berliner Mauer gebe es vielfältige Angebote.

Anklage nach Selbstjustiz gegen Erntehelfer

Nach der Attacke gegen polnische Erntehelfer in Kremmen (Oberhavel) im Frühjahr 2013 ist Anklage erhoben worden. Vier Männer im Alter von 19 bis 49 Jahren müssen sich laut Staatsanwaltschaft vor dem Amtsgericht Oranienburg wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung verantworten. Nach einem versuchten Wohnungseinbruch hatten sie zu Unrecht drei polnische Erntehelfer geschlagen.

Führungen im Kleist-Museum sind der Renner

Das neue Kleist-Museum ist seit seiner Eröffnung im vergangenen Oktober bis Jahresende schon von mehr als 3300 Gästen besucht worden. Das sind gut 40 Prozent mehr Besucher als sonst in diesen Monaten. „Wir haben besonders viele Führungen zur Schau und zur Architektur“, sagte Direktor Wolfgang de Bruyn. Der Dichter Heinrich von Kleist wurde 1777 in Frankfurt (Oder) geboren.