Meldungen

BrandenburgNews

Regionalverkehr: NEB kauft für 27 Millionen Euro polnische Triebzüge ++ Babelsberg: Drei neue Messen auf dem Filmparkgelände ++ Votum: Bürger stimmen für „Domstadt Fürstenwalde“

NEB kauft für 27 Millionen Euro polnische Triebzüge

Die Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) fährt bald auch mit polnischen Triebwagen. Das Unternehmen hat am Dienstag den Kaufvertrag für neun Link-Dieseltriebwagen des Herstellers Pesa unterzeichnet. Sie werden ab Ende 2015 zwischen Berlin und Templin sowie nach Küstrin (Kostrzyn) fahren. Die Züge zum Preis von 27 Millionen Euro haben eine deutsche und eine polnische Betriebszulassung.

Drei neue Messen auf dem Filmparkgelände

In Potsdam soll es ab 2014 drei neue Verbrauchermessen geben. Sie würden in Zusammenarbeit mit einer Lübecker Firmengruppe ausgerichtet, teilte die Filmpark Babelsberg GmbH mit. Geplant seien am 8./9. Februar eine Hochzeits- und Babymesse, vom 7. bis 9. März die Messe „Bauen-Energie-Wohnen“ und im November ein Messe-Event in der Vorweihnachtszeit.

Bürger stimmen für „Domstadt Fürstenwalde“

Nach dem Willen einer deutlichen Mehrheit der Einwohner soll sich Fürstenwalde künftig „Domstadt“ nennen dürfen. Bei der Abstimmung am vergangenen Sonntag hätten 8647 Bürger (65,1 Prozent) mit Ja und 4637 (34,9 Prozent) mit Nein votiert, teilte das Büro der Stadtverordnetenversammlung jetzt mit. Am 26. September wird sich das Stadtparlament mit dem Thema beschäftigen.