Meldungen

BrandenburgNews

Justiz: Mutmaßliche Brandstifter von Rheinsberg in U-Haft ++ Herzleiden: Schauspieler Jonathan Dümcke gestorben ++ Festumzug: Peitzer Fischer zeigen Bräuche der Region

Mutmaßliche Brandstifter von Rheinsberg in U-Haft

Nach dem Brand eines Einkaufsmarktes in Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Die Männer, 24 und 27 Jahre alt, wurden am Sonnabend dem Haftrichter beim Amtsgericht Neuruppin vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Beide kamen bis zum Prozessbeginn in eine Justizvollzugsanstalt. Bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch war zunächst ein Obststand vor dem Markt angesteckt worden. Die Flammen griffen dann auf den Supermarkt über. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere 100.000 Euro.

Schauspieler Jonathan Dümcke gestorben

– Der aus der Serie „Bloch“ und dem „TKKG“-Kinofilm bekannte Schauspieler Jonathan Dümcke ist im Alter von nur 22 Jahren gestorben. Er habe seit seiner Geburt ein Herzleiden gehabt, sagte ein Mitarbeiter seiner Agentur in Potsdam. Dümcke hatte bis 2011 an der Seite von Dieter Pfaff in der ARD-Serie „Bloch“ den Tommy gespielt. 2005 war er als Karl im Kinofilm „TKKG – Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine“ zu sehen. Dümcke starb am Montag in Italien. Die Beisetzung sei für Freitag in Potsdam geplant, hieß es.

Peitzer Fischer zeigen Bräuche der Region

– Zum 60. Fischerfest in Peitz (Spree-Neiße) ist am Sonntagmittag ein Festumzug durch die Kleinstadt gestartet. Daran wirkten nach Angaben des Veranstalters etwa tausend Menschen mit. Sie zeigten in mehr als 70 Bildern das Alltagsleben sowie Traditionen und Bräuche der Region. So präsentierten sich die Karpfenfischer, ein traditioneller sorbisch-wendischer Hochzeitszug sowie die polnischen Partnerstädte von Peitz. Bis zum heutigen Montag sind weitere kulturelle und sportliche Veranstaltungen geplant. Künstler und Vereine der Region stellen sich vor.