Meldungen

BrandenburgNews

Unfall: Fünfjähriger fährt mit Auto gegen eine Wand ++ Fahndung: Polizei fasst mutmaßlichen Rheinsberger Brandstifter ++ Verkehr: Bauarbeiten für A14 in der Prignitz starten im Herbst

Fünfjähriger fährt mit Auto gegen eine Wand

Ein Fünfjähriger ist mit einem Auto auf einem Supermarkt-Parkplatz gegen eine Wand gefahren. Der Junge habe am Donnerstagabend in Kleinmachnow allein im Wagen gesessen und auf seine Eltern gewartet, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Kind drehte am Zündschlüssel. Daraufhin setzte der Wagen sich in Bewegung, weil ein Gang eingelegt war. Das Auto überfuhr ein Verkehrsschild und knallte gegen eine Wand. Der Junge blieb unverletzt.

Polizei fasst mutmaßlichen Rheinsberger Brandstifter

Nach dem Brand eines Supermarkts in Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) hat die Polizei am Freitag einen 24-Jährigen festgenommen. Er steht in dem Verdacht, das Feuer in der Nacht zu Mittwoch gelegt zu haben. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurde Beweismaterial sichergestellt. Der Mann soll einen Obststand vor dem Markt angesteckt haben. Die Flammen griffen auf den Supermarkt über, der niederbrannte. Der Schaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

Bauarbeiten für A14 in der Prignitz starten im Herbst

Die Bauarbeiten für ein erstes A-14-Teilstück in der Prignitz starten im Herbst und sollen bis 2015 abgeschlossen sein. Das teilte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) in Karstädt mit. Zusammen mit seinem brandenburgischen Amtskollegen Jörg Vogelsänger (SPD) verschaffte sich Ramsauer ein Bild über den Stand der Vorbereitungsarbeiten. Die Kosten für das etwa zwölf Kilometer lange Teilstück belaufen sich auf 118 Millionen Euro.