Demografie

Zahl der jungen Brandenburger stark gesunken

Die Zahl der in Brandenburg lebenden jungen Menschen ist in den vergangenen fünf Jahren stark zurückgegangen.

So wohnten dort 2012 nur noch 73.800 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Freitag mitteilte. Das seien 25 Prozent weniger als noch 2007 gewesen. Auch die Zahl der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 27 Jahren sank um 25 Prozent auf rund 216.400. Beide Gruppen machen somit auch nur einen geringen Anteil an Brandenburgs Gesamtbevölkerung aus: Die 14- bis 18-Jährigen stellten 2012 3,0 Prozent, die 18- bis 27-Jährigen 8,8 Prozent. Das Amt veröffentlichte die Zahlen, die auf den Ergebnissen des Mikrozensus basierten, anlässlich des Internationalen Tags der Jugend.