Meldungen

BrandenburgNews

Bootsunfall: Freispruch von Binnenschiffer rechtskräftig ++ Braunkohle: Greenpeace warnt vor Umweltschäden im Spreewald ++ Jubiläum: 200 gestohlene Autoteile sichergestellt

Freispruch von Binnenschiffer rechtskräftig

Der Freispruch eines Kapitäns nach einem tödlichen Bootsunglück ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft habe ihre Berufung zurückgenommen, teilte das Oberlandesgericht in Brandenburg/H. mit. Der Kapitän hatte im Juni 2010 auf dem Schlänitzsee ein Sportboot gerammt, zwei Seglerinnen starben.

Greenpeace warnt vor Umweltschäden im Spreewald

Dem Spreewald drohen laut Greenpeace verheerende Folgen durch die geplante Ausweitung des Braunkohleabbaus. Das Hochwasser und die Öffnung der Talsperre Spremberg habe zu Eisenoxid-Werten von zum Teil mehr als 100 Milligramm pro Liter geführt, so Niklas Schinerl von der Umweltorganisation. Schäden seien ab drei Milligramm pro Liter zu erwarten.

200 gestohlene Autoteile sichergestellt

Mehr als 200 vermutlich gestohlene Autoteile hat die Polizei an der Bundesautobahn 12 nahe Frankfurt (Oder) in einem Auto entdeckt. Die zwei Fahrzeuginsassen konnten am Donnerstagmorgen für die teilweise noch original verpackten Ersatzteile keinen Eigentumsnachweis vorzeigen. Den Wert der Ware schätzt die Polizei auf 15.000 Euro.