Meldungen

BrandenburgNews

Unfall: Rollstuhlfahrer fällt ins Lagerfeuer und stirbt ++ Ermittlungen: Sprengstoff auf Wohngrundstück ++ Asylbewerber: Hungerstreikender aus Abschiebehaft entlassen

Rollstuhlfahrer fällt ins Lagerfeuer und stirbt

Ein 42-Jähriger ist am Dienstag auf einem Grundstück in Zeuthen (Dahme-Spreewald) aus seinem Rollstuhl in ein Lagerfeuer gefallen. Nachbarn holten den Mann aus den Flammen und löschten das Feuer an seinem Körper. Der Mann, der das Lagerfeuer selbst entfacht hatte, erlag am Unfallort seinen Verbrennungen.

Sprengstoff auf Wohngrundstück

Experten des Landeskriminalamtes haben auf einem Grundstück in Neupetershain Sprengstoff unschädlich gemacht. Mehrere Gegenstände mussten vor Ort gesprengt werden. Anwohner im Radius von 100 Metern mussten ihre Wohnungen verlassen. Gegen den 43-jährigen Besitzer des Grundstücks wird ermittelt.

Hungerstreikender aus Abschiebehaft entlassen

Einer der hungerstreikenden Flüchtlinge in Eisenhüttenstadt ist aus der Abschiebehaft entlassen worden. Das sagte eine Sprecherin des Innenministeriums in Potsdam. Die Bundespolizei habe den aus Pakistan stammenden Mann zurück in die zentrale Anlaufstelle zur Erstaufnahme von Asylbewerbern in Brandenburg gebracht.