Meldungen

BrandenburgNews

Wärmebildkamera: Rollstuhlfahrer vom Hubschrauber aus entdeckt ++ Graffiti: Polizei nimmt Sprayer-Trio am Bahnhof fest ++ Bilanz: Spargelernte ist vorbei – Bauern mit Ertrag zufrieden ++ Unfall: Gurkenlaster kommt von der Straße ab

Rollstuhlfahrer vom Hubschrauber aus entdeckt

Die Polizei hat mit einem Hubschrauber und einer Wärmebildkamera einen vermissten Rollstuhlfahrer aus Reichenwalde (Oder-Spree) aufgespürt. Der geistig und körperlich Behinderte hatte sich am Feldrand festgefahren, so die Polizei. Sein Fehlen war am Sonntagabend in der Einrichtung aufgefallen, in der er wohnt. Nach Stunden wurde der Vermisste aus der Luft entdeckt. Er schlief in seinem Rollstuhl und war unversehrt.

Polizei nimmt Sprayer-Trio am Bahnhof fest

– Am Bahnhof Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) hat die Polizei drei Sprayer auf frischer Tat gefasst. Sie seien in der Nacht zum Sonntag dabei gewesen, eine S-Bahn zu besprühen. Sicherheitsleute der Bahn hätten zuvor vier Verdächtige nahe den Gleisen beobachtet und die Beamten informiert. Während einer der mutmaßlichen Täter entkommen konnte, wurden drei Komplizen im Alter von 17 bis 20 Jahren vorläufig festgenommen. Sie hatten mehr als 30 Spraydosen und mehrere Mobiltelefone dabei.

Spargelernte ist vorbei – Bauern mit Ertrag zufrieden

Nach einer Verlängerung wegen des verspäteten Starts ist die Spargelernte in Brandenburg beendet. Für das größte Anbaugebiet rund um Beelitz sei eine Menge ähnlich wie im Vorjahr zu erwarten, also etwa 8000 Tonnen, so der Chef des örtlichen Spargelvereins, Manfred Schmidt. Etliche Spargelhöfe hatten die Ernte über den 24. Juni bis zum vergangenen Freitag ausgedehnt, um die Ausfälle wettzumachen, die ihnen der anfangs zu kühle Frühling beschert hatte.

Gurkenlaster kommt von der Straße ab

Ein mit Gurken beladener Laster ist am Montagmorgen im Kreis Dahme-Spreewald verunglückt. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer nach Polizeiangaben auf der Bundesstraße 87 zwischen Langengrassau und Luckau nach rechts von der Straße ab. Der Anhänger landete auf der Seite im Graben. Die Ladung wurde durch die Straßenmeisterei und das Technische Hilfswerk geborgen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Bundesstraße war bis Mittag gesperrt.