Meldungen

BrandenburgNews

Urteil: Mehrjährige Haftstrafen für Leichendiebe ++ Agrar: Land fördert wieder ökologischen Landbau

Mehrjährige Haftstrafen für Leichendiebe

Die Leichendiebe von Hoppegarten müssen für zwei bis vier Jahre ins Gefängnis. Das Gericht im westpolnischen Posen sprach die drei Männer am Montag schuldig – allerdings nicht wegen der Störung der Totenruhe, sondern wegen Autodiebstahls. Außerdem wurde jeder der Angeklagten zu einer Geldstrafe in Höhe von 16.000 Zloty (etwa 4000 Euro) verurteilt. In dem Verfahren hatte das Trio stets bestritten, im Oktober vergangenen Jahres in Hoppegarten bei Berlin einen Transporter mit zwölf Särgen gestohlen zu haben. Sie seien nur für die Überführung von Fahrzeugen angeheuert worden.

Land fördert wieder ökologischen Landbau

Nach zwei Jahren Pause fördert Brandenburg ab 2014 wieder den ökologischen Landbau. Ab November dürfen nach Angaben des Agrarministeriums wieder Anträge gestellt werden. Unklar ist noch die absolute Förderhöhe. Interessierte Betriebe könnten sich ernsthaft damit beschäftigen, ihren Betrieb auf ökologische Wirtschaftsweise umzustellen, betonte der Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL), Michael Wimmer. Nach Angaben des Agrarministeriums ist die Ökolandfläche von 142.783 Hektar im Jahr 2011 auf 143.836 Hektar gewachsen.