Außenpolitik

Wachstumsmarkt: Wirtschaftsdelegation reist nach Südafrika

Mit hohen Erwartungen reist an diesem Sonnabend eine brandenburgische Unternehmer-Delegation mit Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) an der Spitze nach Südafrika.

– Die vertretenen Branchen verzeichneten dort ein hohes Wachstum, teilte das Wirtschaftsministerium am Freitag mit. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um erneuerbare Energien, die Automobilindustrie, Metall, Optik, Chemie, IT und Medizintechnik. Die 45 Teilnehmer wollen das Land elf Tage lang bereisen. Sie kommen aus 21 Unternehmen, zwei Universitäten, zwei Forschungsinstituten und vier Wirtschaftsfördereinrichtungen.

Zu den Stationen der Reise gehören die Städte Kapstadt, Pretoria und Durban. Christoffers will unter anderem mit der Premierministerin der Provinz Western Cape, Helen Zille, zusammenkommen. Sie ist die Großnichte des Berliner Malers Heinrich Zille.

2012 exportierten brandenburgische Unternehmen nach Ministeriumsangaben Waren im Wert von 52 Millionen Euro nach Südafrika, was eine Zunahme um 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeute. Gleichzeitig legten die Importe aus Südafrika um 24 Prozent zu – entsprechend 14,1 Millionen Euro. Märkische Exportgüter waren unter anderem pharmazeutische Erzeugnisse und Kunststoffwaren.