Meldungen

BrandenburgNews

Brand: 46-Jähriger bei Feuer in Maschinenhalle verletzt ++ Natur: Botanisches Museum warnt vor giftigen Pilzen ++ Gesundheit: Neue Masernfälle bei Potsdamer Kindern

46-Jähriger bei Feuer in Maschinenhalle verletzt

Beim Brand einer Maschinenhalle in Spreenhagen (Oder-Spree) ist ein Angestellter schwer verletzt worden. Der 46-Jährige erlitt bei dem Feuer nach Angaben der Polizei vom Freitag Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung. Er musste per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Halle auf dem Gelände eines Landwirtschaftsbetriebes brannte bereits am Donnerstag ab, auch mehrere Traktoren und ein Gabelstapler wurden zerstört. Angaben zum Sachschaden lagen zunächst nicht vor. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Brandursache.

Botanisches Museum warnt vor giftigen Pilzen

In den Kiefernwäldern Brandenburgs wächst in diesen Tagen ein gefährlicher Giftpilz. Schon mehrfach mussten die Pilzexperten des Botanischen Museums Berlin bei ihren Beratungsterminen sogenannte Frühlingslorcheln aussortieren. Das in den Pilzen enthaltene Gyromitrin kann schwere Vergiftungen und Leberschädigungen verursachen. „Wer sich nicht sicher ist, ob ein Pilz giftig ist oder nicht, sollte unbedingt die Pilzberatung aufsuchen.“ rät Hansjörg Beyer, Pilzberater im Botanischen Museum. Kostenlose Beratungen gibt es jeden Montag von 15 bis 17 Uhr.

Neue Masernfälle bei Potsdamer Kindern

In Potsdam sind erneut drei Kinder an Masern erkrankt. Zwei der Kinder befänden sich im Krankenhaus, teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Kurz zuvor waren in der Landeshauptstadt bereits vier Kinder an Masern erkrankt. Im Land Brandenburg gab es in diesem Jahr laut Gesundheitsministerium insgesamt 13 Fälle. Die Krankheit sei lediglich in Potsdam und den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Oberhavel aufgetreten. 2012 hatte es keine Masernfälle in Brandenburg gegeben. Im Mai startet die Stadt Potsdam ein Projekt, bei dem der Impfstatus aller Schüler der 6. Klassen überprüft werden soll.