Meldungen

BrandenburgNews

Umzug: Landtag tagt erstmals im Januar 2014 im neuen Haus ++ Justiz: „Mord ohne Leiche“: Prozess beginnt im Mai

Landtag tagt erstmals im Januar 2014 im neuen Haus

Der neue Brandenburger Landtag im wiederaufgebauten Potsdamer Stadtschloss wird am 21. Januar 2014 mit einer Festveranstaltung offiziell eröffnet. Damit stehe nun der Termin fest, teilte der Landtag am Mittwoch eine Entscheidung des Präsidiums mit. Die Bauarbeiten für den neuen Landtag hatten mit dem ersten Spatenstich im März 2010 begonnen. Die Parlamentarier tagten gut 20 Jahre lang auf dem Brauhausberg, wo zu DDR-Zeiten die SED-Bezirksleitung residierte. Noch vor der offiziellen Eröffnung und der ersten regulären Plenarsitzung am 22. Januar können die Bürger am Wochenende davor, dem 18. und 19. Januar, einen Blick hinter die historische Fassade werfen.

„Mord ohne Leiche“: Prozess beginnt im Mai

Fast 16 Jahre nach dem Verschwinden einer hochschwangeren Jugendlichen aus Leegebruch (Oberhavel) müssen sich die mutmaßlichen Mörder vor Gericht verantworten. Der als „Mord ohne Leiche“ bekannt gewordene Fall soll vom 13. Mai an vor dem Landgericht Neuruppin verhandelt werden, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Angeklagt wegen Mordes sind der Ex-Freund (34) des Opfers und dessen 79 Jahre alter Bekannter. Die Mutter des Jüngeren muss sich wegen Anstiftung zum Mord verantworten. Sie soll die Männer zu der Tat angehalten haben. Die Leiche der Jugendlichen ist bis heute verschwunden.