Landwirtschaft

Spargelernte kann am 18. April beginnen

Für die Brandenburger Spargelbauern hat das Bangen nach der Kälte ein Ende.

„Wir müssen nicht mehr darum zittern, zum Saisonstart am 18. April mit leeren Händen dazustehen“, sagte der Geschäftsführer des Spargelhofs Jakobs, Jürgen Jakobs, in Beelitz (Potsdam-Mittelmark). An dem Tag wird die Saison von dem Verein der Beelitzer Spargelbauern eröffnet, diesmal auf dem Jakobs-Hof.

Jakobs hatte bis zum Wochenende gebangt, ob der Termin zu halten ist. Sonst seien zu dieser Zeit täglich schon zwischen 500 und 800 Kilogramm verkauft worden. Doch jetzt bringe jeder Sonnenstrahl die Pflanzen zum Austreiben. „Hält sich das warme Wetter, gibt es ab Ende April kein Halten mehr“, so Jakobs. Im Vorjahr wuchs nach Angaben des Landesamtes für Statistik Spargel auf 3500 Hektar. Im Durchschnitt wurden in Brandenburg rund 5,3 Tonnen pro Hektar gestochen. Traditionsgemäß endet die Spargelernte am 24. Juni, dem Johannistag.