Meldungen

BrandenburgNews

Feuer: 71-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand ++ Tierschutz: Zu wenig Platz – Besitzer lässt Bären verschwinden ++ Attacke: Fremdenfeindlicher Überfall auf Jugendwohnprojekt

71-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Eine 71-jährige Frau ist am Mittwoch beim Brand einer Wohnung in Bernau (Barnim) ums Leben gekommen. Feuerwehrleute konnten sie nur noch tot bergen, so die Polizei. Die Wohnung war aus noch ungeklärter Ursache in einem Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Es kam zu starker Rauchentwicklung. Zwei Mieter mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung behandelt werden. Die Wohnung, in der es brannte, ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Zu wenig Platz – Besitzer lässt Bären verschwinden

Erneut ist ein Schausteller wegen nicht artgerechter Haltung von Wildtieren in die Kritik geraten. Offenbar wurden sechs Braunbären monatelang auf einem rund 16 Quadratmeter großen Anhänger in Wiesenburg/Mark (Potsdam-Mittelmark) gehalten. Seit Dienstag sind die Tiere verschwunden, wie Amtstierärztin Petra Thiem am Mittwoch sagte. Thiem zufolge gehören die Tiere dem Sohn eines Zirkusbetreibers, der in Wiesenburg/Mark sein Winterquartier aufgeschlagen hat.

Fremdenfeindlicher Überfall auf Jugendwohnprojekt

Bei einem Überfall auf ein Jugendwohnprojekt in Marienfließ (Prignitz) sind ein Betreuer und zwei Jugendliche verletzt worden. Die etwa zehn Angreifer riefen fremdenfeindliche Parolen, so die Polizei am Mittwoch. Ein 49-jähriger Betreuer sowie zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren wurden verletzt. In dem Heim leben verhaltensauffällige Jugendliche, viele von ihnen mit Migrationshintergrund.