Meldungen

BrandenburgNews

Vogelgrippe: Kontrollen bei privaten Tierhaltern ++ Statistik: Brandenburg hat die größten Milchkuh-Höfe ++ Industriebetriebe: 22,7 Milliarden Euro Umsatz erzielt

Kontrollen bei privaten Tierhaltern

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Entenmastbetrieb nahe Seelow (Märkisch-Oderland) ist bisher kein weiterer Infektionsfall bekannt geworden. Die Kontrollen bei privaten Tierhaltern im Sperrbezirk dauerten am Montag an. „Bisher gibt es keine Hinweise, dass sich das Virus ausgebreitet hat“, sagte Tobias Seyfarth, Sprecher des Landkreises. Die Behörden gehen von einem Einzelfall aus. Am Sonnabend waren in einem Mastbetrieb 14.500 Enten getötet worden. Dort war das Virus H5N1 nachgewiesen worden.

Brandenburg hat die größten Milchkuh-Höfe

Die Bauern in Brandenburg haben die größten Milchkuhhöfe Deutschlands. Durchschnittlich 210 Tiere leben zusammen in einem oder mehreren Ställen auf einem Hof, wie das Statistikamt am Montag in Potsdam mitteilte. An zweiter Stelle folgten die Milchkuh-Haltungen in Mecklenburg-Vorpommern mit 199 Tieren. Der Bundesdurchschnitt beträgt dagegen nur 51 Milchkühe pro Hof. In Brandenburg leben 158.800 Milchkühe Die größte regionale Konzentration gibt es in der Prignitz und im Landkreis Ostprignitz-Ruppin.

22,7 Milliarden Euro Umsatz erzielt

Der Umsatz der Brandenburger Industriebetriebe ist im Jahr 2012 weitgehend konstant geblieben. Nach vorläufigen Zahlen sank er im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent auf rund 22,7 Milliarden Euro, teilte das Statistikamt am Montag in Potsdam mit. Im Dezember brach der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresmonat jedoch um 13,6 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro ein. 79.601 Menschen waren im Jahresmittel in der Industrie in Brandenburg beschäftigt, 1,3 Prozent mehr als 2011. Die Aussichten für dieses Jahr sind laut Statistikamt eher trübe.