Meldungen

BrandenburgNews

Verkehr: 43 Unfälle wegen Schneefall und Glätte ++ Luftfahrt: Pilot bei Landeanflug mit Laserpointer geblendet ++ Überholmanöver: 60-Jährige stirbt nach frontalem Zusammenstoß ++ Korruptionsverdacht: Gericht prüft Haftbeschwerde des Zweckverbands-Chefs

43 Unfälle wegen Schneefall und Glätte

Schneefall und Glätte haben am Freitag im Berufsverkehr zu Unfällen geführt. Zehn Menschen wurden verletzt, berichtete die Polizei. Bis zum Mittag hatte es landesweit 116-mal gekracht, 43Unfälle führte die Polizei auf das Wetter zurück. Besonders in den Morgenstunden hatten Schnee und Glätte für Probleme gesorgt. Besonders in der Prignitz und im Landkreis Potsdam-Mittelmark kam es zu Behinderungen.

Pilot bei Landeanflug mit Laserpointer geblendet

Wieder ist im Landkreis Teltow-Fläming der Pilot eines Verkehrsflugzeugs mit einem Laserpointer geblendet worden. Der Vorfall ereignete sich am späten Donnerstagabend, als die aus London kommende Maschine den Flughafen Schönefeld ansteuerte. Als Tatort ermittelten die Beamten eine Straßenecke in Dahlewitz. In der Vergangenheit war es in der Region immer wieder zu Laser-Attacken auf Jets gekommen.

60-Jährige stirbt nach frontalem Zusammenstoß

Das riskante Überholmanöver eines 61 Jahre alten Autofahrers hat im Barnim eine Frau das Leben gekostet. Der Mann wollte nach Angaben der Polizei mit seinem Wagen zwischen Britz und Golzow eine Fahrzeugkolonne auf einer Bergkuppe überholen. Dabei stieß er frontal mit dem auf der Gegenspur fahrenden Auto der Frau zusammen. Die 60-Jährige erlag am Unfallort ihren Verletzungen.

Gericht prüft Haftbeschwerde des Zweckverbands-Chefs

Das Amtsgericht Neuruppin prüft eine Haftbeschwerde des unter Korruptionsverdacht stehenden Chefs des Märkischen Abwasser-Zweckverbandes. Ob noch vor dem Wochenende mit einer Entscheidung zu rechnen ist, konnte ein Gerichtssprecher nicht sagen. Dem Verbandschef wird Bestechlichkeit im Zusammenhang mit dem Bau des Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld vorgeworfen.