Info

Die Bauarbeiten

Großprojekt Der Ausbau der Schienenverbindung zwischen Berlin und Rostock läuft bereits seit 2005. Bis alle Arbeiten abgeschlossen sind, werden noch mindestens zwei weitere Jahre vergehen. 2015, so die aktuelle Planung der Bahn, soll die komplette, knapp 200 Kilometer lange Schienenverbindung zwischen Berlin und Rostock für schwere Güterzüge mit bis zu 25 Tonnen Achslast und für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 Kilometer pro Stunde im Personenverkehr ausgebaut sein. Bisher liegt das Tempolimit bei 120 Stundenkilometern. Die Europäische Union, der Bund und die Bahn investieren insgesamt etwa 850 Millionen Euro in das seit 2005 laufende Großprojekt.

Güterverkehr Neben dem Personenverkehr soll vor allem der Güterverkehr von dem Ausbau profitieren. Die Strecke ist Teil des transeuropäischen Verkehrsnetzes. Sie verlängert die Magistrale Neapel–Mailand–Berlin bis nach Skandinavien und hat damit große wirtschaftliche Bedeutung für den gesamten Ostseeraum.