Meldungen

BrandenburgNews

Gewehrt: Frau beißt Räuber in die Hand ++ Unfall: Mutter überfährt eigenes Kind ++ Sachbeschädigung: Mann mit vier Promille aus S-Bahn gezogen

Frau beißt Räuber in die Hand

- Mit einem Biss in die Hand hat sich eine 47 Jahre alte Frau in Wittenberge (Prignitz) aus den Fängen eines Räubers befreien können. Laut Polizei hatte sie der Unbekannte am Donnerstag von hinten angegriffen, Nase und Mund zugehalten. Um sich zu befreien, biss sie ihm in die Hand und stürzte daraufhin. Der Mann beschimpfte sie und schlug ihr noch mit der Faust ins Gesicht. Dann flüchtete er.

Mutter überfährt eigenes Kind

- Eine Mutter hat in Großbeeren im Landkreis Teltow-Fläming ihr dreijähriges Kind aus Versehen überfahren. Wie die Polizei am Freitag in Brandenburg/Havel mitteilte, wurde der kleine Junge dabei schwer verletzt und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Dreijährige hatte unglücklicherweise vor dem Auto auf seine Mutter gewartet, als diese ihren Wagen umparken wollte.

Mann mit vier Promille aus S-Bahn gezogen

- Bundespolizisten haben am Bahnhof Oranienburg einen stark angetrunkenen 37 Jahre alten Mann aus der S-Bahn gezogen. Der Mann aus Birkenwerder war aufgefallen, weil er im Zug der Linie S1 auf dem Weg nach Oranienburg mit einem schwarzen Filzstift den Fußboden bemalte, teilte die Bundespolizei mit. Ein Atemalkoholtest ergab am Donnerstagmittag vier Promille. Beamte brachten den Mann in eine Klinik.

( dpa,dpa )