Info

Über dem Durchschnitt

Viele Kinder Die Mitglieder der Bundes- und der Landesregierungen haben mehr Kinder als der Durchschnitt der Bevölkerung. Auf jeden Politiker in Regierungsverantwortung kommen laut dem Wissenschaftler Stephan Kühntopf vom Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden 1,85 Kinder, mehr als die Hälfte haben zwei oder mehr. Andere Frauen und Männer dieser Generation erwarteten im Schnitt nur 1,5 bis 1,6 Kinder. Dabei machen vor allem männliche Politiker den Unterschied: Ihr Nachwuchs umfasst statistisch 2,07 Kinder, während Politikerinnen mit 1,47 Kindern ungefähr im Schnitt der Bevölkerung liegen. Zwei Politikerinnen ragen jedoch heraus: Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Brandenburgs Bildungsministerin Martina Münch (SPD) brachten je sieben Kinder zur Welt.