Meldungen

BrandenburgNews

An der Grenze: Zentrum von Zoll und Polizei hat sich bewährt ++ Außer Betrieb: Papierfabrik Luckenwalde geschlossen ++ Im Auto: 55-Jähriger stirbt nach Kollision mit Blumenkübel ++ Nach Einbrüchen: Polizei überführt vierköpfige Diebesbande ++ Dringend gesucht: Hinweise auf maskierten Autofahrer im Havelland

Zentrum von Zoll und Polizei hat sich bewährt

- Das gemeinsame deutsch-polnische Zentrum von Polizei und Zoll in Swiecko bei Frankfurt (Oder) hat am Freitag fünfjähriges Bestehen gefeiert. Brandenburgs Polizeipräsident Arne Feuring würdigte den Einsatz der knapp 70 Beamten für die Sicherheit an der Grenze. Das Zentrum habe sich zu einer unverzichtbaren Dienststelle im deutsch-polnischen Grenzraum entwickelt. Es habe 70.000 Anfragen von Behörden beider Länder beantwortet.

Papierfabrik Luckenwalde geschlossen

145 Jahre hat sie produziert. Am Freitag hat die Luckenwalder Papptellerfabrik den Betrieb eingestellt. Zum Jahresende wird der Unternehmensteil der Clemens-Rick-Produktionsgesellschaft ganz geschlossen. Mit dem veralteten Maschinenpark habe der Betrieb nicht mehr wirtschaftlich arbeiten können, hieß es. 24 Mitarbeiter und ein Lehrling würden entlassen.

55-Jähriger stirbt nach Kollision mit Blumenkübel

- Der Fahrer eines Kleintransporters ist am Freitag bei einem Unfall in Frankfurt (Oder) ums Leben gekommen. Der 55-Jährige war nach Polizeiangaben in der Nacht aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug fuhr über einen Fußweg und stieß gegen einen Blumenkübel aus Beton. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen, der allein in dem Wagen gesessen hatte. Wie genau der Mann gestorben ist, soll jetzt ermittelt werden. Dazu wurde auch der Kleintransporter sichergestellt.

Polizei überführt vierköpfige Diebesbande

- In der Uckermark ist eine Serie von Einbruchsdiebstählen aufgeklärt worden. Es seien vier Tatverdächtige ermittelt worden, denen bislang 93 Straftaten vorgeworfen würden, teilte die Polizei mit. Die mutmaßliche Diebesbande war überwiegend in Prenzlau und Umgebung aktiv. Die Verdächtigen im Alter von 21 bis 27 Jahren sollen vor allem in Gewerbeobjekten gestohlen haben. Dabei sollen sie einen Schaden von 100.000 Euro verursacht haben.

Hinweise auf maskierten Autofahrer im Havelland

- Nach dem Angriff eines Maskierten auf eine 15 Jahre alte Schülerin im Landkreis Havelland sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Anwohner und Firmen in der Nähe des Tatortes zwischen den Ortschaften Zeestow und Bredow würden befragt, sagte eine Sprecherin. Hinweise und Beobachtungen zu dem Vorfall würden ausgewertet. Das Mädchen hatte sich am Mittwoch erfolgreich gegen einen 40 bis 45 Jahre alten Mann zur Wehr gesetzt. Er wollte sie in den Kofferraum eines dunklen, fünftürigen Wagens sperren. Die 15-Jährige konnte sich befreien, der Täter flüchtete.