Meldungen

BrandenburgNews

Attacke: Zwölfjähriger überfällt Gleichaltrige mit Messer ++ Initiative: Uferweg am Griebnitzsee wird von Gestrüpp befreit ++ Übergriff: 47-Jähriger vom Rad gezerrt und brutal verprügelt

Zwölfjähriger überfällt Gleichaltrige mit Messer

- Ein zwölfjähriger Junge hat in Hennigsdorf (Oberhavel) zwei Gleichaltrige mit einem Messer überfallen und ihr Taschengeld verlangt. Wie die Polizeidirektion Nord am Freitag in Neuruppin mitteilte, verhielt sich der blutjunge Räuber am Mittwochnachmittag wenig zimperlich. Als die beiden ihr Bares nicht herausgeben wollten, zückte er ein Messer und hielt es einem der Mädchen an den Hals. Als die Kinder um Hilfe schrien, flüchtete der Räuber.

Uferweg am Griebnitzsee wird von Gestrüpp befreit

- Vertreter der Stadt Potsdam und der Bürgerinitiative "Griebnitzsee für alle" wollen am heutigen Sonnabend einen Teil des Uferwegs am Griebnitzsee von Gestrüpp befreien. Damit solle allen Bürgern gezeigt werden, "dass wir unser Vorhaben für einen freien Uferweg umsetzen", sagte der bei der Stadt zuständige Projektleiter Sven Klosa. Um den Uferweg am Griebnitzsee wird seit Jahren gestritten.

47-Jähriger vom Rad gezerrt und brutal verprügelt

- Ein 47-Jähriger ist in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) von Unbekannten vom Fahrrad gezerrt und krankenhausreif geschlagen worden. Wie die Polizeidirektion Nord am Freitag mitteilte, gingen die fünf Schläger bereits am Mittwoch ohne ersichtlichen Grund auf den Radler los. Er wurde schwer verletzt. Noch am Boden liegend konnte der 47-Jährige per Handy seine Frau alarmieren, die ihn in ein Krankenhaus brachte. Von den fünf Schlägern fehlte jede Spur.