Meldungen

BrandenburgNews

Kriminalität: Ermittler hoffen auf Tipps im Entführungsfall ++ Brand: Polizei muss 14 Bewohner in Sicherheit bringen

Ermittler hoffen auf Tipps im Entführungsfall

- Über die Entführung eines Geschäftsmannes in Storkow wird erneut im Fernsehen berichtet. Am Sonntag ist der Fall Thema im RBB-Fahndungsmagazin "Täter-Opfer-Polizei" (19 Uhr), wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Die Ermittler hofften auf Tipps. Bisher lägen 399 Hinweise vor, eine heiße Spur sei allerdings noch nicht darunter. Auch DNA-Proben werden verglichen. Zudem befragen Polizisten Einwohner. Ein Bewaffneter hatte am 5. Oktober den 51-Jährigen aus seiner Villa verschleppt und im Schilf am Großen Storkower See festgehalten. Das Opfer konnte sich zwei Tage später selbst befreien. Der als gefährlich geltende Täter flüchtete.

Polizei muss 14 Bewohner in Sicherheit bringen

- Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wünsdorf sind vier Bewohner leicht verletzt worden. Ein Mieter hatte das Feuer in der Nacht zu Freitag im Treppenhaus entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr löschte den Brand und brachte alle 14 Bewohner - zum Teil über eine Hebebühne - in Sicherheit. Ein Erwachsener erlitt einen Schock, ein weiterer sowie zwei Kinder wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ambulant behandelt. Ein Teil der Wohnungen ist nicht mehr bewohnbar, für die Mieter werden Notunterkünfte bereitgestellt. Erst am vergangenen Samstag hatte es im Nachbarhaus gebrannt. 30 Personen mussten gerettet werden, 4 wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Brandstiftung.