Museen

Gut eingepackt

Dieser spärlich bekleidete Jüngling mit dem kecken Hütchen am Französischen Rondell im Park von Sanssouci wird den Witterungsbedingungen im kommenden Winter nicht schutzlos ausgeliefert sein.

- Am Montag haben Handwerker der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten damit begonnen, die wertvollen Skulpturen in den Parkanlagen der Stiftung winterfest zu verpacken. Vorrangig geschieht dies durch den Aufbau kleiner Holzhäuschen, in denen die Figuren aus weißem Marmor oder Sandstein überwintern. Rund 260 Skulpturen der kostbaren Steinfiguren werden auf diese Weise eingehaust. Erst nach Ende der Frostperiode im Frühjahr dürfen die empfindlichen Schönheiten wieder ungeschützt die Besucher des Parks erfreuen. Auch die exotischen Pflanzen haben bereits ihre Winterquartiere in den Orangerien bezogen, und im Schloss selbst gelten von November bis März die die Winteröffnungszeiten, dienstags bis sonntags von 10-17 Uhr.