Meldungen

BrandenburgNews

Feuer: Fernseher brennt - zwei Schwerverletzte ++ Sprengung: Bankräuber sind weiter auf der Flucht ++ Angriff: 35 Jahre alter Mann feuert auf Linienbus

Fernseher brennt - zwei Schwerverletzte

- Zwei Menschen sind am Dienstagabend bei einem Wohnungsbrand in Falkensee (Havelland) schwer verletzt worden. Laut Polizei fing der Fernseher in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an zu brennen. Die beiden Bewohner kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt.

Bankräuber sind weiter auf der Flucht

- Nach der gescheiterten Sprengung eines Geldautomaten in einer Sparkasse in Bad Wilsnack (Prignitz) fehlt von den Tätern jede Spur. Sie seien weiter auf der Flucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Bankräuber hatten am frühen Dienstagmorgen versucht, den Automaten zu sprengen. Anwohner hörten einen lauten Knall und alarmierten die Polizei.

35 Jahre alter Mann feuert auf Linienbus

- Ein 35 Jahre alter Mann hat in Brandenburg/Havel mit einer Schreckschusspistole einen Linienbus beschossen. Verletzt wurde niemand, wie die Polizeidirektion West am Dienstag mitteilte. Jedoch zersplitterte eine Busfensterscheibe. Der Mann zückte den Angaben zufolge am Montagnachmittag nach dem Aussteigen die Waffe und feuerte unvermittelt auf das Fahrzeug. Anschließend flüchtete er.