Shuttleverkehr geplant

Feuerwehren bündeln Kräfte

Zur Sicherung ihres Nachwuchses setzen die Kreisverbände der Freiwilligen Feuerwehr in Brandenburg auf kreative Ideen.

- So wird im Landkreis Oberspreewald-Lausitz darüber nachgedacht, einen Shuttleverkehr einzurichten, wie der Kreisverbandschef Manfred Mrose sagte. Dieser soll die Feuerwehrleute bei Bedarf in den verschiedenen Orten einsammeln und zum Brandort fahren. "Dadurch können speziell ausgebildete Einsatzkräfte an einzelnen Orten konzentriert und Fahrzeuge und Material eingespart werden." Dies sei jedoch lediglich eine Idee für die Zukunft. Die Freiwilligen Feuerwehren in Brandenburg haben heute etwa 49.000 Mitglieder. Laut einer Prognose wird diese Zahl bis Jahr 2020 auf 30.000 sinken. Zwangsverpflichtungen schlossen jedoch alle angefragten Kreisverbände aus. Für manche Berufe, wie die an Bauhöfen, sollte die Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Einstellungskriterium werden, hieß es.