Meldungen

BrandenburgNews

Bilanz: Wirtschaftsförderung:ILA rundum gelungen ++ Genehmigungen: 40.000 Brandenburger haben einen Waffenschein ++ Appell: SPD-Juristen fordern Erhalt der Potsdamer Jura-Fakultät

Wirtschaftsförderung:ILA rundum gelungen

- Die internationale Luftfahrtschau ILA war aus Sicht der Brandenburger Wirtschaftsförderung rundum gelungen. Das neue Messegelände in Selchow neben dem künftigen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg habe die Premiere bestanden, sagte der Sprecher der Geschäftsführung der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB), Steffen Kammradt. An der Luftfahrtschau beteiligten sich 1243 Aussteller aus 46 Ländern. Allein die Hauptstadtregion war mit mehr als 100 Ausstellern vertreten.

40.000 Brandenburger haben einen Waffenschein

120.000 Schusswaffen sind aktuell in Brandenburg registriert; rund 40.000 Brandenburger haben derzeit einen Waffenschein, wie aus einer Antwort von Innenminister Dietmar Woidke (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. Allerdings muss nicht jeder Inhaber einer Erlaubnis eine Waffe besitzen. Unbekannt ist, wie oft legale Waffen bei Straftaten gebraucht wurden. 2011 wurden bei 150 Taten in Brandenburg Schusswaffen verwendet.

SPD-Juristen fordern Erhalt der Potsdamer Jura-Fakultät

- Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen Brandenburgs spricht sich für den Erhalt der Juristischen Fakultät an der Universität Potsdam aus. Es gebe keinen überzeugenden Grund, ein von den Studenten gut angenommenes Angebot zu streichen, teilte die Arbeitsgemeinschaft am Sonntag mit. Ein Erhalt der Potsdamer Fakultät sollte auch nicht zu einer Debatte über den Fortbestand des Jurastudiums an der Europa-Universität Frankfurt (Oder) führen. Beide Hochschulen verfügten über deutschlandweit teilweise einmalige Konzepte.