Info

Der Nachfolger

Anliegen Der 61-jährige Dieter Dombrowski kämpft wie kein anderer in der CDU gegen das SED-Unrecht. Am 13. August 1974 war er vom Bezirksgericht Schwerin zu vier Jahren Gefängnis wegen Republikflucht und staatsfeindlicher Verbindungsaufnahme verurteilt und später von der Bundesregierung freigekauft worden. 1994 wurde er rehabilitiert. Aus Protest gegen die rot-rote Regierung lief er bei der Vereidigung von Ministerpräsident Matthias Platzeck in einem Häftlingsanzug durch das Plenum.

Vita Dombrowski war von 1983 bis 1987 Landeschef der Jungen Union Berlin. Von 1990 bis 1994 amtierte er als Landrat des damaligen Kreises Rathenow. Seit September 1999 gehört er dem Landtag Brandenburg an. Seit Januar 2009 ist er CDU-Generalsekretär, im Oktober 2009 wurde er zum Vizefraktionschef gewählt. Dieter Dombrowski ist Vorsitzender des Menschenrechtszentrums Cottbus e.V.