Müllrose

Lastwagenfahrer bei Auffahrunfall getötet

Sechs Fahrzeuge prallen nahe Müllrose aufeinander

- Bei einem schweren Auffahrunfall mit vier Lastwagen sind am Montag ein Fahrer getötet und zwei weitere schwer verletzt worden. Die Unfallserie ereignete sich gegen 7 Uhr auf der Autobahn 12 in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Frankfurt (Oder)/Mitte und Müllrose.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr zunächst ein mit Lebensmitteln beladener 40-Tonnen-Sattelzug aus Polen auf einen im Stau stehenden 7,5-Tonnen-Lkw auf und schob das Fahrzeug auf einen davor stehenden 40-Tonnen-Sattelzug aus Weißrussland. Während der Fahrer des letztgenannten Wagens mit dem Schrecken davonkam, erlitten der 42 Jahre alte Fahrer des 7,5-Tonners schwere und sein Beifahrer (44) leichte Verletzungen. Der ebenfalls 42 Jahre alte Fahrer des Lastwagens, der als Erstes aufgefahren war, wurde ebenfalls leicht verletzt.

Kurz darauf fuhr ein weiterer 40-Tonnen-Stattelzug in die Unfallstelle hinein und auf den mit Lebensmitteln beladenen Lastwagen auf. Dabei kam der 30-jährige Fahrer des auffahrenden Möbeltransporters ums Leben. Sein Beifahrer (37) wurde schwer verletzt. Anschließend wurden noch zwei weitere Autos in den Unfall verwickelt. Die Fahrer dieser Wagen blieben unverletzt.

Die Rettungsarbeiten von Feuerwehr und Polizei gestalteten sich als äußerst schwierig. So mussten der 30-Jährige und sein Beifahrer aus ihren zerstörten Fahrzeugkabinen herausgeschnitten werden. Die beiden Schwerverletzten wurden ins Klinikum Markendorf gebracht. Die Unfallursache ist nach Polizeiangaben noch unklar. Die Fahrbahn musste bis in die Nachmittagsstunden zwischen den Anschlussstellen Frankfurt (Oder)/Mitte und Müllrose voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die B 87 zur Anschlussstelle Müllrose umgeleitet. Laut Polizei entstand ein Schaden von mindestens 150.000 Euro.