Meldungen

BrandenburgNews

Ermittlungen: Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Toten ++ Geschichte: Neues Landpfarrer-Museum in Brandenburg ++ Austausch: Abgeordnete besuchen Parlament in Kaliningrad ++ Festakt: Seit 2002 Religionsunterricht in Brandenburg

Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Toten

- Ein Toter, der am Sonnabendvormittag auf einem Bahnübergang in Strausberg (Märkisch-Oderland) gefunden wurde, soll rasch obduziert werden. Es gebe bislang keine Anhaltspunkte auf die Identität des etwa 40 bis 50 Jahre alten Mannes, sagte eine Sprecherin der Polizei in Strausberg am Montag. Ein Zeuge hatte den leblosen Körper entdeckt. Der Mann, der keinen Ausweis bei sich trug, sei überfahren worden. Hinweise auf ein Verbrechen hat die Polizei bislang nicht.

Neues Landpfarrer-Museum in Brandenburg

- Brandenburg bekommt ein Landpfarrhaus-Museum. In dem um 1863 errichteten evangelischen Pfarrhaus von Blüthen in der Prignitz soll auf 190 Quadratmeter Fläche künftig der historische Alltag protestantischer Pfarrer auf dem märkischen Land vorgestellt werden, teilte die Kirchengemeinde Blüthen bei Perleberg am Montag mit. Das Museum wird am Freitag eröffnet. Themen sind unter anderem Alltag und Arbeit früherer Landpfarrer, aber auch die Bedeutung von Staat und Kirche.

Abgeordnete besuchen Parlament in Kaliningrad

- Eine Delegation des Brandenburger Landtags ist am Montag zu einem Besuch des Parlaments der russischen Exklave Kaliningrad (Königsberg) aufgebrochen. Der viertägige Besuch erfolge auf Einladung der Vorsitzenden der Kaliningrader Gebietsduma, Marina Orgejewa, teilte die Landtagsverwaltung in Potsdam mit. Er diene der Vertiefung der Kontakte zwischen beiden Parlamenten und der Festigung der Beziehungen. Der Landtag unterhält seit Mai 2001 Kontakte mit Kaliningrad.

Seit 2002 Religionsunterricht in Brandenburg

- In Brandenburg gibt es seit zehn Jahren Religionsunterricht an staatlichen Schulen. Das nimmt die katholische Kirche zum Anlass für einen Festgottesdienst am Sonnabend in Potsdam, wie das Erzbistum Berlin am Montag in Berlin mitteilte. Die Bistümer Berlin, Magdeburg und Görlitz beginnen den Festtag um 9.30 Uhr. Dann beginnt der Gottesdienst in der Kirche Sankt Peter und Paul in Brandenburgs Landeshauptstadt. Zum Jubiläum wird zudem eine Ausstellung eröffnet.