Meldungen

BrandenburgNews

Geschichte: Platzeck würdigt neu gestaltetes Potsdam Museum ++ Natur: Hohe Waldbrandgefahr durch anhaltende Hitze

Platzeck würdigt neu gestaltetes Potsdam Museum

- Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat am Sonntag das neu gestaltete Potsdam Museum auf dem Alten Markt eröffnet. Das Museum werte die Mitte der Landeshauptstadt weiter auf, sagte der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt und fügte hinzu: "Das Museum wird nicht nur vom kulturtouristischen Potenzial dieses Standorts profitieren, sondern auch selbst Wirkung entfalten." Das Museum wurde in dreijähriger Bauzeit im Alten Rathaus eingerichtet. Gegenüber entsteht derzeit das neue Brandenburger Parlament in den Umrissen des früheren Stadtschlosses. Das Museum werde sich zu einem festen Bezugspunkt entwickeln und Neugier wecken, sagte Platzeck. Eröffnet wurde das Museum zunächst mit einer Sonderausstellung, die sich anlässlich seines 300. Geburtstages mit Friedrich dem Großen befasst.

Hohe Waldbrandgefahr durch anhaltende Hitze

- Wegen der Sommerhitze herrscht in Brandenburg Waldbrandgefahr. Die zweithöchste Warnstufe 3 galt am Sonntag für die Landkreise Elbe-Elster, Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Oder-Spree sowie für die Städte Cottbus und Frankfurt (Oder), wie das Forstministerium mitteilte. Aus Sicherheitsgründen sind in den Wäldern Rauchen und Feuermachen verboten, Verstöße können mit hohen Geldzahlungen bestraft werden. Für Montagnachmittag und den Abend sagten die Meteorologen örtlich Gewitter und starken Regen voraus. Im vergangenen Jahr wurden in Brandenburg laut Ministerium bei 225 Bränden 46 Hektar Wald zerstört. Seit fast zehn Jahren sorgen im Land 108 Kameras mit optischen Sensorsystemen für eine flächendeckende und technisch verbesserte Brandüberwachung.