Meldungen

BrandenburgNews

Menschenhandel: Bundespolizei fasst verurteilten 28-Jährigen ++ Bewerbung: Studenten melden sich online fürs Semester ++ Kollidiert: 57-Jähriger stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw

Bundespolizei fasst verurteilten 28-Jährigen

- Ein wegen Menschenhandels verurteilter Mann ist bei Frankfurt (Oder) festgenommen worden. Der in Richtung Berlin fahrende 28-Jährige war am Dienstag an der A12 kontrolliert worden, so die Bundespolizei. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann seit Juli von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main gesucht wird. Er war vom dortigen Landgericht wegen Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Er wurde in die JVA Frankfurt (Oder) gebracht.

Studenten melden sich online fürs Semester

62.510 Onlineanträge sind an der Universität Potsdam für das Wintersemester 2012/2013 eingegangen. So viele Bewerbungen sind noch nie im Bewerbungsportal registriert worden, wie eine Sprecherin am Mittwoch sagte. Im Jahr davor waren es lediglich 51.800. In diesen Tagen werden die Zulassungsbescheide für das kommende Semester verschickt. Neben den Bachelor-Studiengängen sei auch das Studium der Rechtswissenschaften in diesem Jahr besonders gefragt, betonte die Sprecherin. So hätten sich 2822 Interessierte auf 386 Plätze beworben. 2011 waren es 1947 Bewerbungen.

57-Jähriger stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw

- Beim Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Auto in Hohenfinow (Barnim) ist der Pkw-Fahrer ums Leben gekommen. Beide Fahrzeuge kollidierten am Mittwochmittag auf der Bundesstraße 167 aus noch ungeklärter Ursache, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 57 Jahre alte Autofahrer starb noch am Unfallort. Die Bundesstraße wurde voll gesperrt. Die Sperrung und die Aufräumarbeiten dauerten bis weit in den Nachmittag.