Polen

Haltestelle Woodstock

Bundespräsident Joachim Gauck und sein polnischer Amtskollege Bronislaw Komorowski haben in der polnischen Grenzstadt Küstrin (Kostrzyn) das Musikfestival "Haltestelle Woodstock" eröffnet.

- Das dreitägige Open-Air-Fest, zu dem hunderttausende Rockfans aus Polen und Deutschland erwartet werden, trägt das Motto "Liebe, Freundschaft und Musik". Benannt ist es nach dem legendären Woodstock-Festival in den USA im Jahr 1969. Diesmal treten 60 Bands an der Oder auf. Die meisten sind Hardcore-Truppen. Sie hämmern Metal, Rock, Ska und Punk. "Mein Musikverständnis endet bei Udo Lindenberg", räumt der Bundespräsident bei einer Diskussion mit Jugendlichen ein. Am Morgen waren die beiden Staatsoberhäupter bereits auf der deutschen Seite der Oder im Grenzort Küstrin-Kietz mit Kommunalvertretern zusammengekommen.