Meldungen

BrandenburgNews

Verbrechen: Hoher Sachschaden bei Einbruch in Behindertenheim ++ Kultur: Schloss Rheinsberg zeigt Friedrich-Ausstellung ++ Unfall: Radfahrer stirbt nach Kollision mit Kleintransporter

Hoher Sachschaden bei Einbruch in Behindertenheim

- Bei einem Einbruch in eine Behinderteneinrichtung der Diakonie in Erkner (Landkreis Oder-Spree) haben unbekannte Täter einen Sachschaden von rund 50.000 Euro verursacht. In dem Verwaltungsgebäude der Wohnstätte "Gottesschutz" sei bei dem Einbruch in der Nacht zu Donnerstag zudem ein Stahlschrank mit einer noch nicht bekannten Summe Bargeld gestohlen worden, teilte die Polizei am Donnerstag in Frankfurt (Oder) mit. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Betreiberin der Einrichtung ist die evangelische Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Schloss Rheinsberg zeigt Friedrich-Ausstellung

- Zum 300. Geburtstag Friedrichs II. (1712-1786) widmet sich eine Ausstellung in Rheinsberg ab Sonnabend, 4. August, den Jahren des Preußenkönigs in dem Schloss. "Friedrich hat Rheinsberg immer als seinen eigentlichen Geburtsort bezeichnet", sagte Kurator Detlef Fuchs, der die Ausstellung für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) konzipiert hat. Dort habe er zum ersten Mal frei von seinem dominanten Vater sein können. Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Oktober zu sehen.

Radfahrer stirbt nach Kollision mit Kleintransporter

- Ein 73 Jahre alter Radfahrer ist beim Zusammenstoß mit einem Kleintransporter bei Strausberg (Märkisch-Oderland) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr der Mann am Mittwoch auf der Landstraße 23 zwischen Eichenbrandt und Gielsdorf vor dem Transporter. Aus bisher ungeklärter Ursache erfasste ein 30-Jähriger mit seinem Fahrzeug das Zweirad, worauf der Rentner stürzte. Versuche, den 73-Jährigen wiederzubeleben, blieben erfolglos. Die Fahrbahn musste an der Unfallstelle etwa dreieinhalb Stunden gesperrt werden.