Meldungen

BrandenburgNews

Justiz: Prozess gegen Kapitän nach Tod von Seglerinnen ++ Polizei: Serie von Autodiebstählen aufgeklärt ++ Schlösser: Fassade des Antikentempels von Sanssouci ist saniert

Prozess gegen Kapitän nach Tod von Seglerinnen

- Der Kapitän eines Frachtkahns muss sich nach einem tödlichen Bootsunglück im Potsdamer Schlänitzsee vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 49-Jährigen fahrlässige Tötung vor. Prozessauftakt ist am 25. September. Bei dem Unglück am 27. Juni 2010 waren zwei Seglerinnen - Mutter und Tochter - ums Leben gekommen. Der Frachtkahn hatte das Segelboot gerammt und aufgerissen.

Serie von Autodiebstählen aufgeklärt

- Eine Autoschieberbande ist in Polen in Zusammenarbeit mit der Brandenburger Polizei ausgehoben worden. Die Täter sollen in Brandenburg und Berlin mehr als 50 Fahrzeuge japanischer Hersteller gestohlen und einen Schaden von 750.000 Euro verursacht haben, so die Staatsanwaltschaft Frankfurt (O). Bei Durchsuchungen im Raum Warschau und Posen (Poznan) wurden zehn Verdächtige festgenommen.

Fassade des Antikentempels von Sanssouci ist saniert

- Die Restaurierung der Fassade des Antikentempels im Park Sanssouci ist abgeschlossen. Das teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mit. Der Tempel wurde 1768 von Carl Friedrich Gontard nach Zeichnungen des preußischen Königs Friedrich II. gebaut. Die Restaurierung war auch durch eine großzügige, anonyme Spende aus dem Hamburger Raum möglich geworden.