Meldungen

BrandenburgNews

Potsdam: Evakuierung wegen Bombenentschärfung ++ Hochschule: Fünfte Demonstration gegen geplante Fusion ++ Schädlinge: Wälder zunehmend von Pilzen befallen ++ Wechsel: Märkische Piraten wählen neue Parteispitze

Evakuierung wegen Bombenentschärfung

- In Potsdam sorgt erneut eine Weltkriegsbombe für Behinderungen. Der etwa 75 bis 100 Kilogramm schwere Blindgänger russischer Herkunft kann nicht abtransportiert werden und soll am heutigen Donnerstag vor Ort entschärft werden. Rund um den Fundort in Bornim wird dazu um 7 Uhr ein Sperrkreis von 500 Metern errichtet. Etwa 1000 Menschen sind nach Angaben der Stadtverwaltung davon betroffen. Auch eine Kita und Geschäfte liegen im Sperrkreis.

Fünfte Demonstration gegen geplante Fusion

- Mehr als 500 Studenten und Mitarbeiter haben am Mittwoch in Cottbus erneut gegen die geplante Fusion der Technischen Universität (BTU) mit der Hochschule Lausitz protestiert. Sie wehren sich gegen Pläne des Wissenschaftsministeriums, die beiden Hochschulen aufzulösen und 2013 in einer Neugründung zu vereinen. Dazu soll ein neues Hochschulgesetz in den Landtag eingebracht werden. Die fünfte Protestaktion seit dem 20. Juni lief unter dem Motto "Gesicht zeigen".

Wälder zunehmend von Pilzen befallen

- Brandenburgs Bäume leiden unter wachsendem Pilzbefall. Besonders betroffene Baumarten seien Eschen, Kiefern, Eichen, Douglasien, Rotbuchen und Erlen, teilte das Agrarministerium am Mittwoch in Potsdam mit. Das Landeskompetenzzentrum Forst in Eberswalde (Barnim) hatte im vergangenen Jahr 147 Proben auf Erreger untersucht, um frühzeitig eine Schädigung zu erkennen. In mehr als der Hälfte der Fälle wurden Pilze, bei einem Viertel Insekten als Schädlinge nachgewiesen.

Märkische Piraten wählen neue Parteispitze

- Brandenburgs Piraten wählen bei einem zweitägigen Parteitag im August eine neue Parteispitze. Einziger Kandidat für den Vorsitz ist bis jetzt Amtsinhaber Michael Hensel, ein 34-jähriger Diplom-Informatiker aus Schwedt (Uckermark). Bis zum Parteitag am 18./19. August in Eberswalde (Barnim) könnten sich jedoch weitere Mitbewerber melden, sagte Hensel am Mittwoch. Nach seinen Angaben hat die junge Partei derzeit knapp 1100 Mitglieder. Die Amtszeit des Vorstands beträgt ein Jahr.