Flughafen

BER-Rollbahnen in Betrieb - trotz der verschobenen Eröffnung

Trotz der verschobenen Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) sind bereits neue Rollbahnen in Betrieb.

- Genutzt werden sie für den bestehenden Flughafen in Schönefeld, wie am Freitag ein Sprecher des Brandenburger Verkehrsministeriums in Potsdam sagte. Die Rollwege böten jetzt eine "größere Flexibilität" für den Geschäfts- und Werksverkehr, ergänzte ein Flughafensprecher. So könnten zum Beispiel gewartete Maschinen über die Wege geführt werden.

Weil der BER nicht wie geplant am 3. Juni eröffnet wurde, müssen die Airports in Tegel und Schönefeld den Sommerreiseverkehr auffangen. Nach dem Ansturm am ersten Ferienwochenende habe die Zahl der Flugbewegungen mittlerweile abgenommen. Mit Blick auf den Ferienbeginn hatte der Flughafensprecher gesagt, dass die Abfertigung der Passagiere in Tegel "den Umständen entsprechend gut geklappt" habe. Der Flughafen sei nun einmal "auf Kante genäht". Laut Verkehrsministerium wurden die Rollbahnen abgenommen und sind seit Donnerstag in Betrieb. Bis zum neuen Eröffnungstermin am 17. März 2013 würden weitere Teile des neuen Flughafens hinzukommen. Im August soll feststehen, ob das Datum tatsächlich zu halten ist.