Info

Umstritten: Die Polizeireform

Personalabbau Derzeit gibt es knapp 8600 Stellen bei der Brandenburger Polizei. Bis zum Jahr 2020 sollen sie auf 7000 reduziert werden. Ausscheidendes Personal soll nur noch zum Teil durch neu eingestellte Mitarbeiter ersetzt werden.

Verwaltungsumbau Die einschneidende Polizeireform sieht weniger Führungspersonal vor. Statt wie bislang zwei Polizeipräsidien in Potsdam und Frankfurt (Oder) gibt es mittlerweile nur noch ein Präsidium für das ganze Land. Dessen Sitz ist in der Landeshauptstadt. Polizeipräsident ist Arne Feuring. Neu gebildet wurden vier Polizeidirektionen - sie befinden sich in Neuruppin, Cottbus, Brandenburg/Havel und in Frankfurt (Oder).

Wachen Nur die Wache in Potsdam-Babelsberg soll komplett geschlossen werden. Die anderen 49 Standorte bleiben nach heftigen Protesten angeblich erhalten. Seit November 2011 gibt es jetzt aber statt der Wachen 16 Polizeiinspektionen und 33 Polizeireviere.