Meldungen

BrandenburgNews

Kaution: Verurteilter Hotelier Hilpert aus der Haft entlassen ++ Statistik: Mehr Rinder als 2011 in Brandenburg geschlachtet ++ Schaden: Viele Diebstähle bei Brandenburgs Fischern

Verurteilter Hotelier Hilpert aus der Haft entlassen

- Der wegen Betrugs, Untreue und Steuerhinterziehung verurteilte Hotelier Axel Hilpert ist auf freiem Fuß. Am Montagnachmittag wurde er aus der Justizvollzugsanstalt in Brandenburg/Havel entlassen und von seinem Sohn und einer weiteren Person mit dem Auto abgeholt. Zuvor wurde nach Angaben des Potsdamer Landgerichts eine Kaution von einer halben Million Euro bei der Landesjustizkasse hinterlegt. Hilpert war vergangene Woche zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Mehr Rinder als 2011 in Brandenburg geschlachtet

8500 Rinder sind im ersten Quartal dieses Jahres in Brandenburg geschlachtet worden. Das sind knapp 21 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, so das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Anders bei den Schweinen: Hier sank die Zahl der geschlachteten Tiere um 25 Prozent auf 330.000. Dies sei darauf zurückzuführen, dass nur noch 1000 Schweine ausländischer Herkunft in die Brandenburger Schlachthöfe transportiert wurden.

Viele Diebstähle bei Brandenburgs Fischern

- Die märkischen Gewässer werden immer häufiger von Fischdieben heimgesucht. Die Klagen darüber nähmen zu, sagte Lars Dettmann, Geschäftsführer des Landesfischereiverbandes Brandenburg/Berlin. Der Schaden durch gestohlene Fische und Netze bedrohe die Existenz mancher Fischer. Es würden aber nicht alle Fälle erfasst. Der Staat ziehe sich im Zuge der Polizeireform immer mehr aus dem Gewässerschutz zurück.